Praxistraining TWI (Training Within Industry)

Prozesstabilät durch gute Mitarbeiterqualifikation

Das Einarbeitungsprogramm TWI zielt darauf ab, möglichst früh und schnell positive Prozessergebnisse zu erreichen. Die Effekte reichen von Kosteneinsparungen durch Produktivitätssteigerungen und verbesserten Fehlerquoten über die Reduzierung von Verlusten und Verschwendung bis zu einer höheren Flexibilität in Bezug auf den Mitarbeitereinsatz. In diesem Training lernen Sie das Konzept und die Anwendung des Einarbeitungsprogramms kennen. Beste Voraussetzungen also, dass Sie die Methode anschließend in Ihrem Unternehmen sicher anwenden können.

Inhalt:

  • Hintergrund und methodischer Ansatz der TWI-Einlernmethodik
  • Flexibilitätssteigerung durch gezielte Mitarbeiterqualifikation und -weiterentwicklung
  • Relevanz einer Anlern-Checkliste und eines systematischen Schulungsplans
  • Qualifikationsmatrix als Werkzeug für die Führungskraft zur Flexibilitätssteigerung
  • Die vier Phasen der systematischen Einarbeitung und Weiterentwicklung

Praktische Übung

  • Systematische Einarbeitung an realen Montagearbeitsplätzen
  • Arbeiten in unterschiedlichen Rollen (Trainer/Trainee)
  • Tätigkeiten entprechend der TWI-Methodik zerlegen und in Anlern-Checklisten beschreiben
  • Schulungsplan und Qualifikationsmatrix erstellen und anwenden
  • Mögliche Handlungsfelder erkennen und begründen
  • Hilfsmittel und Arbeitsplatz vorbereiten
  • Erfolgskontrolle des Anlernvorgangs
  • Konstruktives Feedback

Lernziele

  • Die Einarbeitungsmethode nach TWI kennen und anwenden
  • Vorteile der Methode in Bezug auf Anlernzeit und nachhaltige Verankerung des Wissens bei den Mitarbeitern und in der Organisation erleben und nutzen
  • TWI Methode im eigenen Arbeitsumfeld umsetzen
  • Die Arbeit mit der Qualifizierungsmatrix als Grundlage zur systematischen Weiterentwicklung selbst erleben

Zielgruppe:

Fach- und Führungskräfte, die im Produktionsumfeld neue Mitarbeiter systematisch einarbeiten und weiter qualifizieren wollen.